Thumbnail

Mais-Beignets

By: Andrea Alden

Mais-Beignets sind köstliche kleine, mit Mais gefüllte Kuchen, ähnlich wie ein frittierter Pfannkuchen. Sie sind ebenso typisch für die Südstaaten wie „Biscuits and Gravy“ und Hähnchen mit Waffeln. Da der Corn Fritters Day (englisch für Mais-Beignets) kurz bevor stand, musste ich diese Südstaatenspezialität einfach ausprobieren. Wie ein Keks, nur dünner, ähnlich wie ein Pfannkuchen, aber weniger süß, dafür mit gegrillten Maiskörnern im Inneren. Zuckermais mit seinem leicht gerösteten und leichten Geschmack ist das Geheimnis. Er gibt dem Pfannkuchenteig mit seiner herzhaft-süßen Note einen ganz neuen Geschmack. Die unterschiedlichen Texturen – außen knusprig, innen zart durch die Maiskörner – erzeugen den besonderen Kick. Tauchen Sie diese kleinen Köstlichkeiten in einen Dip mit geröstetem Knoblauch – es gibt nichts Besseres.

Vorbereitungszeit
10 Min
Kochzeit
20 Min
Portionen
6
Schwierigkeit
Leicht

Mais-Beignets

Print

Zutaten Ingredientes

Routebeschrijving

Photos

Zutaten

Dip mit geröstetem Knoblauch

2 EL

gerösteter Knoblauch (etwa 3 große Zehen)

1 Tasse 

Sauerrahm 

1/3 Tasse

Ziegenkäse, weich und nichtgereift


Mais-Beignets

1/3 Tasse

Mehl

1/4 Tasse

Maismehl

1/2 TL

Backpulver 

1/2 TL

Bone Dust-Grillgewürz 

Prise

getrocknete Petersilie

1/4 Tasse

gegrillter Mais
(gefrorener, halbgekochter Mais eignet sich ebenso) 

Öl zum Frittieren

Richtungen
  1. Zunächst den Dip zubereiten, denn wie Sie sicher wissen, schmecken knoblauchhaltige Speisen immer besser, nachdem sie etwas ruhen konnten. Alle Zutaten für den Knoblauchdip (bis auf die Petersilie) in einen Mixer geben. In kurzen Stößen mixen, bis sich eine glatte Masse ergibt. Die Petersilie unterheben und alles bis zur Verwendung in einen verschließbaren Behälter geben.
  2. Für die Beignets Mehl, Maismehl, Backpulver und Bone Dust-Gewürz vermengen. Milch und Maiskörner hinzugeben und verrühren, bis sich eine dicke Masse ergibt und alles gut vermischt ist.
  3. Den Seitenbrenner auf mittlere Stufe stellen und eine gusseiserne Pfanne wie diese vorheizen. So viel Öl hinein geben, dass der Boden der Pfanne bedeckt ist.
  4. Sobald das Öl heiß genug ist, vorsichtig einige Esslöffel Teig in die Pfanne geben. Mit dem Löffel die Beignets flach drücken, sodass sie eher die Form eines Pfannkuchens haben und etwas schneller durchgaren.
  5. Wenn die Unterseite goldbraun ist, die Mais-Beignets umdrehen und auf der anderen Seite weitere 1–2 Minuten braten. Die fertigen Beignets aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen, während Sie die restlichen zubereiten.
  6. Die Mais-Beignets sofort mit frischem Dip und anderen Südstaatengerichten nach Geschmack servieren.

Ich servierte meine Mais-Beignets mit köstlichem Ahorn-Knoblauch-Hähnchen und einem frischen Sommersalat, aber Sie können sie ganz nach Belieben pur verspeisen oder mit Ihrem absoluten Leibgericht servieren. Was sind Ihre liebsten Südstaatengerichte?

Thumbnail

Teig löffelweise in die Pfanne geben

Thumbnail

Goldbraun braten

Thumbnail

Hoch aufgestapelt servieren

Thumbnail

Dazu ein Knoblauchdip

Thumbnail

Hierzu passt das Knoblauchhähnchen mit Ahornsirup sehr gut

Thumbnail

Was für ein Augenschmaus

AndreaAlden
Andrea Alden

Ich war bekannt als Brutzelkönigin, aber höre auch auf den Namen Andrea.Kochen und Essen haben mich schon immer begeistert. Sogar während meines Kunst- und Grafikdesignstudiums kochte ich häufig für Freunde und Familie.Doch erst als ich bei Napoleon anfing, wurde aus meiner Liebe zum Kochen die L

Weitere Informationen
Thumbnail

Teig löffelweise in die Pfanne geben

Thumbnail

Goldbraun braten

Thumbnail

Hoch aufgestapelt servieren

Thumbnail

Dazu ein Knoblauchdip

Thumbnail

Hierzu passt das Knoblauchhähnchen mit Ahornsirup sehr gut

Thumbnail

Was für ein Augenschmaus