Thumbnail

Butterhuhn

By: Andrea Alden

Dieses Rezept für Butterhuhn vom Grill habe ich zum ersten Mal für Napoleon im Jahr 2014 gekocht und es war einer meiner ersten Vorstöße in Richtung exotische Küche. Butterhuhn ist ein typisches indisches Gericht und wird normalerweise nicht auf einem Grill zubereitet. Da dies aber ein Grill-Blog ist, habe ich das Rezept einfach angepasst. Alle Zutaten, die für dieses Gericht benötigt werden, sind heutzutage allen bekannt und leicht zu bekommen. Normalerweise bereite ich dieses Butterhuhn zu, wenn ich auf der Suche nach einer einfachen Mahlzeit bin oder etwas kochen möchte, was ich auch in den Mittagspausen essen kann. (Butterhuhn lässt sich gut einfrieren!) Trotzdem an dieser Stelle ein kleiner Hinweis. Die Marinade kleckert, wodurch die Grillroste leicht verschmutzen. Den Grill also gut vorheizen und die Grillroste sofort nach dem Grillen reinigen.

Vorbereitungszeit
20 Min
Kochzeit
20 Min
Portionen
6
Schwierigkeit
Mittel

Butterhuhn

Print

Zutaten Ingredientes

Routebeschrijving

Photos

Zutaten

1 Tasse 

griechischer Naturjoghurt

1½ EL 

gerösteter Knoblauch, zerdrückt

2,5 cm 

Ingwer, gerieben

½

Limette, entsaftet

1½ TL 

Garam Masala

1½ TL 

rote Currypaste, mild oder scharf

1 TL 

Paprikapulver

1 TL 

gemahlener Kreuzkümmel

1 TL 

Koriander

1/4 TL 

Salz

16 

Hähnchenschenkel (ohne Haut und Knochen)

Kokosöl

2–4

Naan-Brote zum Servieren

3 Tassen

Reis (gekocht) zum Servieren


Butterhuhnsoße

1 EL 

Butter, zum Dünsten der Zwiebel

1 bis 4

Knoblauchzehen, gehackt

1½ TL 

Garam Masala

1 TL

mildes Paprikapulver

1 TL 

rote Currypaste

1 Dose 

Tomatenmark

1/2 Tasse 

Wasser

 1/3 Tasse

Schlagsahne

1/4 Tasse 

Butter, in Würfel geschnitten

2 EL 

gehackter frischer Koriander

Richtungen
  1. Festen Joghurt, gerösteten Knoblauch, geriebenen Ingwer, Limettensaft, Garam Masala, Currypaste, Paprikapulver, Kreuzkümmel, Koriander und Salz in einer unempfindlichen Schüssel vermengen. Huhn hinzufügen und alles gut umrühren, bis die Schenkel komplett mit Marinade überzogen sind. Dies können Sie bereits am Vorabend tun und die Schenkel dann zum Marinieren in den Kühlschrank stellen. Die Schenkel können aber auch sofort gegrillt werden, ohne über Nacht in der Marinade zu verweilen.
  2. Mit einem Marinadepinsel aus Silikon die Grillroste mit Kokosöl bestreichen und dann den Grill auf 200 °C vorheizen.
  3. Einen hitzebeständigen Topf, wie einen gusseisernen Schmortopf oder eine hohe gusseiserne Pfanne, auf den Seitenbrenner des Grills stellen. Butter bei niedriger bis mittlerer Hitze schmelzen und dann die Zwiebeln dazugeben. Die Zwiebeln dünsten, bis sie goldbraun sind.
  4. Während die Zwiebeln dünsten, das Hühnerfleisch auf den Grill legen und bei direkter Hitze anbraten. Jede Seite ca. 5 bis 7 Minuten. Sobald sich das Fleisch leicht vom Grillrost lösen lässt und appetitliche Grillstreifen hat, sollte es umgedreht werden. Die Limettenhälften können gleichzeitig gegrillt werden.
  5. Während die Zwiebeln dünsten, das Hühnerfleisch auf den Grill legen. Zuerst mit der Hautseite nach unten, damit diese schön knusprig wird. Es sei denn, Sie leben gesundheitsbewusst und verwenden hautlose Hühnerbrüste. Sollte noch ein Rest Joghurtmarinade übrig sein, das gegrillte Hühnerfleisch großzügig damit bestreichen. Keine Marinade mehr hinzufügen, sobald das Fleisch von außen weiß geworden ist. Es besteht die Gefahr einer Verunreinigung mit Salmonellen.
  6. Die Zwiebel, sobald sie Grillstreifen hat und fast gar ist, vom Grill nehmen und vorsichtig hacken. Gegrillte Zwiebel in eine hohe Pfanne geben und unter Zugabe von Butter anbräunen.
  7. Jetzt, wo das Huhn auf dem Grill liegt und die Zwiebeln gebräunt sind, Knoblauch, Garam Masala, Paprika, Currypaste und Tomatenmark in den Topf auf dem Seitenbrenner geben. Alles miteinander vermischen, Wasser hinzufügen und die Mischung einkochen lassen. So lange einkochen lassen, bis beim Umrühren mit einem Löffel der Boden des Topfes zu sehen ist. Sahne hinzufügen. Brenner ausschalten und Butter einrühren, indem immer 2 bis 3 Würfel auf einmal hinzugefügt werden.
  8. Hühnerfleisch vom Grill nehmen und in die Soße legen. Naan-Brot zum Servieren mit dem Butterhuhn grillen.
  9. Zwei Hähnchenschenkel mit reichlich Soße auf einer Portion Reis anrichten, mit gehacktem Koriander garnieren und Naan-Brot dazu reichen.

Aufgrund des unvorhersehbaren Sommerwetters und eines plötzlichen Gewitters mussten wir beim Grillen des Rezeptes dieser Woche eine Pause einlegen. Grillen Sie niemals während eines Gewitters, auch wenn es toll aussieht, wenn der Regen auf die Haube prasselt und Dampf emporsteigt. Haben Sie die Sicherheits-Bedienelemente gesehen? Es hat nur 15 bis 20 Minuten gedauert, bis das Gewitter weitergezogen ist und sicher weitergegrillt werden konnte. Gerade genug Zeit zum Vorheizen. Von diesem Butterhuhn vom Grill könnte ich jedes Mal zu viel essen! Selbst von mir geschätzte wählerische Esser sind von diesem indischen Grillrezept begeistert. Es ist einfach in der Zubereitung, geschmacksintensiv und immer ausreichend, sodass immer ein Rest übrig bleibt. Dieses Rezept ist definitiv eines meiner Lieblingsrezepte. Welches ist Ihr Lieblingsrezept? Lassen Sie es uns wissen, indem Sie auf unseren sozialen Netzwerkseiten wie Grills Facebook und Grills Instagram unter Verwendung der Hashtags #FavoriteBBQrecipe und #NapoleonGrill ein Kommentar schreiben.

Thumbnail

Zutaten für die Marinade bereitstellen

Thumbnail

Wir raten Ihnen, bei Gewitter nicht zu grillen

Thumbnail

Zwiebeln bräunen, dann würzen

Thumbnail

Soße mit Butter verfeinern

Thumbnail

Hähnchen grillen

Thumbnail

Mit Reis und Naan servieren

Thumbnail

Dazu noch etwas gegrillte Limette

Thumbnail

Von Nahem sieht es richtig lecker aus

Thumbnail

Ich hoffe, Ihnen gefällt dieses Rezept genauso gut wie mir!

AndreaAlden
Andrea Alden

Ich war bekannt als Brutzelkönigin, aber höre auch auf den Namen Andrea.Kochen und Essen haben mich schon immer begeistert. Sogar während meines Kunst- und Grafikdesignstudiums kochte ich häufig für Freunde und Familie.Doch erst als ich bei Napoleon anfing, wurde aus meiner Liebe zum Kochen die L

Weitere Informationen
Thumbnail

Zutaten für die Marinade bereitstellen

Thumbnail

Wir raten Ihnen, bei Gewitter nicht zu grillen

Thumbnail

Zwiebeln bräunen, dann würzen

Thumbnail

Soße mit Butter verfeinern

Thumbnail

Hähnchen grillen

Thumbnail

Mit Reis und Naan servieren

Thumbnail

Dazu noch etwas gegrillte Limette

Thumbnail

Von Nahem sieht es richtig lecker aus

Thumbnail

Ich hoffe, Ihnen gefällt dieses Rezept genauso gut wie mir!