Thumbnail

Gegrillter Schweinebauch

By: Andrea Alden

Mein Mann und ich waren vor kurzem in einem Lebensmittelgeschäft mit einem ausgefallenen Produktangebot. Wo noch ein Fleischer und Bäcker mit drin ist. In diesem Geschäft hatten sie sogar einen Reifeschrank für Fleisch. Doch an dem Tag war es nicht der Reifeschrank, der meine Aufmerksamkeit erregt hat. Nein. Es war viel mehr das große Stück Schweinebauch, das mich ansprach. Daraus hätte ich wie immer einen köstlichen Bacon räuchern können, aber diesmal sollte es etwas anderes sein. Wir bereiteten gegrillten Schweinebauch mit Ahorn und chinesischem Fünf-Gewürze-Pulver zu. Ein zauberhaftes Gericht.

Vorbereitungszeit
10 Min
Kochzeit
120 Min
Portionen
2
Schwierigkeit
Mittel

Gegrillter Schweinebauch

Print

Zutaten Ingredientes

Routebeschrijving

Photos

Zutaten

500 g

Schweinebauch

1 TL

Natron

1 TL

Salz

1 EL

weißen Essig


Glasur/Soße

2 TL

Sesamöl

1/4 Tasse

Ahornsirup

3 EL

Sake

Prise 

Chiliflocken


Zum Einreiben

2 TL

schwarzen Pfeffer

3 EL

braunen Zucker

1 TL

Knoblauchpulver

3 TL

chinesisches Fünf-Gewürze-Pulver

Richtungen
  1. Schweinebauch vorbereiten, indem mit einem scharfen Utensil, z. B. mit der Nadel des Marinaden-Injektors von Napoleon, etwa tausendmal in die Haut des Schweinebauchs gestochen wird. Im Ernst, tausendmal oder zumindest annähernd. Sie müssen die Stiche natürlich nicht zählen, aber es sollten annähernd tausend sein. Achten Sie darauf, dass Sie in die Haut stechen und nicht sich selbst. Die Haut sollte viele Einstiche haben, damit das Fett herauslaufen und sich eine knusprige Schwarte bilden kann.
  2. Salz und Natron auf einem kleinen Teller oder in einem kleinen Auflaufförmchen vermengen. Die Haut mit der Mischung bestreuen und einreiben. Dadurch wird der Schweinebauch schön zart.
  3. Den Schweinebauch unbedeckt 8 bis 24 Stunden kalt stellen, vorzugsweise in einem gut belüfteten Bereich in Ihrem Kühlschrank. Der Schweinebauch benötigt ausreichende Luftzufuhr, weshalb er ringsherum genug Platz haben sollte.
  4. Schweinebauch mit Wasser abspülen und trocken tupfen. Dann Essig über die Haut gießen, um das Natron zu neutralisieren. Bildet der Essig viele Bläschen, Schweinebauch erneut mit Wasser abspülen. Es sollte kein Natron zurückbleiben. Schweinebauch erneut trocken tupfen.
  5. Wir beginnen den Schweinebauch bei niedriger Temperatur und langsam zu garen. Grill auf 160 °C bis 180 °C vorheizen und für indirektes Garen vorbereiten. Ein Garblech mit Alufolie auslegen und ein Rost darauflegen. Dadurch wird verhindert, dass der Schweinebauch in seinem eigenen Fett liegt.
  6. Sesamöl, Ahornsirup und Sake in einem Topf mischen und einige Esslöffel Flüssigkeit in eine andere Schüssel geben. Dann die Chiliflocken zur Mischung im Topf hinzufügen. Pfeffer, braunen Zucker, Knoblauch und das chinesische Fünf-Gewürze-Pulver in einer anderen Schüssel mischen. Alle Seiten des Schweinebauchs mit Ahornsirup-Mischung bestreichen und dann mit der braunen Zucker-Mischung gründlich einreiben.
  7. Den Schweinebauch bei indirekter Hitze etwa 90 Minuten braten und rösten. Dann sollte es schnell gehen. Falls vorhanden, den Heckbrenner auf höchste Stufe stellen. Der Grill sollte 260 °C erreichen. Wenn Sie keinen Heckbrenner haben, zünden Sie einfach einen zweiten Brenner an. Weitere 15 bis 30 Minuten garen, bis die Schwarte des Schweinebauchs schön aufgebläht und knusprig ist. Wenn Sie den Heckbrenner verwenden, behalten Sie den Schweinebauch im Auge und wenden Sie ihn nach der Hälfte der Garzeit, damit er rundherum schön knusprig wird.
  8. Kurz vor Ende der Garzeit des Schweinebauchs, den Topf mit dem Ahornsirup, Sake und Chiliflocken zum Kochen bringen und eindicken lassen.
  9. Den Schweinebauch vom Grill nehmen, sobald er gar ist. Auf die Seite oder mit der Schwarte nach unten legen und in halbe Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Auf einem Reisbett anrichten, mit der von Ihnen zubereiteten Ahornsirup-Soße beträufeln und mit Frühlingszwiebeln und Sesamsamen garnieren. Ein Salat passt ebenfalls hervorragend zu diesem Gericht.

Dieser gegrillte Schweinebauch mit Ahorn und chinesischem Fünf-Gewürze-Pulver war gehaltvoll; nicht für jeden Abend zu empfehlen. Der Schweinebauch war umwerfend. Köstlich. Unglaublich. Ich hatte zuvor noch nie Schwarte gegessen. Schwarte ist die durch Braten knusprig gewordene Haut. Ehrlich gesagt hatte ich nie das Verlangen, Schwarte zu probieren. Aber jetzt, wo ich sie probiert habe, werde ich diesen Schweinebauch mit Schwarte erneut essen. Hinterlassen Sie mir einen Kommentar mit Ihren Rezeptideen für den nächsten Schweinebauch. Ich bin gespannt auf Ihre Ideen.

Thumbnail

Die Haut durchstechen

Thumbnail

Mit Natron und Salz zart machen

Thumbnail

Bestreichen und einreiben

Thumbnail

Super knusprige Kruste

Thumbnail

In Stücke schneiden

Thumbnail

Das Kunstwerk servieren

AndreaAlden
Andrea Alden

Ich war bekannt als Brutzelkönigin, aber höre auch auf den Namen Andrea.Kochen und Essen haben mich schon immer begeistert. Sogar während meines Kunst- und Grafikdesignstudiums kochte ich häufig für Freunde und Familie.Doch erst als ich bei Napoleon anfing, wurde aus meiner Liebe zum Kochen die L

Weitere Informationen
Thumbnail

Die Haut durchstechen

Thumbnail

Mit Natron und Salz zart machen

Thumbnail

Bestreichen und einreiben

Thumbnail

Super knusprige Kruste

Thumbnail

In Stücke schneiden

Thumbnail

Das Kunstwerk servieren

Zubehör

Fühlen Sie sich wie ein Grillprofi